echolotta

RSS Feed

Filmpremiere “Pina”

Mittwoch Feb 23, 2011

Als “Kulturschaffende” scheine ich auf irgendeiner Liste zu stehen, die mir Einladungen zu Filmpremieren in Wuppertal verschafft. Gestern nun der Wenders-Film “Pina” in 3D.

Hier stimmte dann alles. Pina Bauschs Arbeit hat schon immer gestimmt, aber der nahe Nachruf, die Ideen von Wenders, die 3D-Technik als Novum, die Originalschauplätze vor Ort. Angenehm am Premierenabend: Es wurde keine große Schau gemacht. Wenders war da, das Tanztheater war da, die VIPs waren da, und alles fühlte sich “normal” an. Die Premiere jedes drittklassigen Films wird mit Absperrbändern, kilometerlangen roten Teppichen und Bodyguards nur so gesäumt. In dieser Premiere waren einfach alle anwesend, Wenders führt selbst durchs Programm, danach lockeres Grüßen. Das ist wahre Größe. Die Schau abstellen.

3D hingegen finde ich noch gewöhnungsbedürftig. Im ersten Moment ist es verblüffend, aber dann bekommt es doch was Steriles, Schattenrissartiges. Vielleicht ist es aber auch nur das Gehirn, das im Umsetzen noch nicht die rechte Übung hat.

Comments are closed.

Black&white Wordpress Theme. Design: xns.ru & Moscow night photography.